Bringen


Bringen
1. Brenget se nit Säcke, brenget se doch Päcke. (Westf.)
Trostwort der Müller.
2. Bringen findet überall eine offene Thür.
3. Bringst du Zins, bringst du Geld, fronen auch heute die Bauern, wie steht's im Feld.Pistor., VIII, 67.
4. Da bring' ich's, sagte Paul und – fiel damit zur Thür hinein.Simrock, 1309; Körte, 813.
5. Da bring ick't, se(de) Hans, un full darmit tor Dör herin.Frommann, II, 535.
6. Dat bringt nich, man dat sammelt doch, sä(de) de Junge; dâ harr he in de Kök1 ên Ôrfîge krêgn, un up de Dêl2 wedder êne.Frommann, II, 543, 148; Eichwald, 919; Hoefer, 554.
1) Küche.
2) Hausflur.
7. Wenn er mer's brengt, su dorff ich mir's nich hullen.Robinson, 990; Gomolcke, 1082.
8. Wer bringt, dem gelingt.
9. Wer bringt, der ist ein werther Gast, wer essen will, ist eine Last.Seybold, 622.
Lat.: Veniat saltem, qui proderit hospes. (Sutor, 132.)
10. Wer bringt, hat Gunst.
11. Wer bringt, ist gedingt.
12. Wer bringt, ist überall willkommen.Kirchhofer, 152; Simrock, 1307.
Engl.: No man is esteemed so well, as he that comes fullhanded.
Frz.: Bien venu, qui apporte. (Lendroy, 50.) – (On est toujours) bien venu quand on apporte.
Lat.: Clauditur oranti; sed panditur aula ferenti. – Veniat hospes, quisquis profuturus est. (Philippi, II, 243.)
Ung.: A görbe kezöt szeretik a birák. (Gaal, 247.)
13. Wer nichts bringt, der ist unwerth.
Lat.: Si nihil attuleris, ibis, Homere, foras. (Ovid.) (Seybold, 564; Sutor, 82; Philippi, II, 188.)
14. Wer viel bringen wird, wird viel finden.
15. Wer was bringt zu Hofe, ist angeneme, wer aber haben will, ist vngeneme.Agricola II, 125.
16. Wer's will zu etwas bringen, lern' tanzen, fideln, singen.
*17. Dat bringt kên Soden an den Dîk.Frommann, II, 538, 185; Bueren, 206.
*18. Er bringt's aus sich wie die Spinne.
Von einem Lügenerfinder.
*19. Er hat's so weit gebracht, dass er die Schuhe mit Bast binden kann.Eiselein, 56.
[Zusätze und Ergänzungen]
zu 2.
»Wer bringt, der findet offne Thür, wer nichts bringt, geh fort von hier.« (S. ⇨ Geld 715.)
It.: Porta aperta per chi porta, e chi non porta, parta. (Giani, 1380.)
20. Die was bringen, sollen mit singen.Eyering III, 545.
21. Me bringt öppis (etwas) und findt öppis. (Luzern.)
In neuen Dienst bringt man etwas, das nicht passt, und findet etwas, das einem nicht gefällt. – Der Gebich, sagen die Russen, findet alle Thüren offen.
22. Wer der mainst bringt, ist am liebsten.Gruter, III, 105; Lehmann, II, 871, 161.
23. Wer mir was bringt, den hab' ich lieb, und wer was nimmt, der ist ein Dieb.
*24. Ich werde ihn bringen, dass er die Schuhe verliert.Frischbier, I, 454.

Deutsches Sprichwörter-Lexikon . 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bringen — Bringen, verb. irreg. act. Imperf. ich bráchte; Mittelwort gebrácht; Imperat. bring oder bringe. Dieses Zeitwort bedeutet überhaupt die Bewegung eines Dinges zu einem andern, so wohl im eigentlichen als figürlichen Verstande, verursachen. I. In… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • bringen — V. (Grundstufe) jmdn. oder etw. an einen bestimmten Ort tragen oder transportieren Beispiele: Der Briefträger brachte uns einen Brief. Der Kranke wurde ins Krankenhaus gebracht. Kollokation: Einkäufe in die Wohnung bringen bringen V. (Grundstufe) …   Extremes Deutsch

  • bringen — Vunr std. (8. Jh.), mhd. bringen, ahd. bringan, as. brengian Stammwort. Aus g. * breng a Vunr. bringen , auch in gt. briggan, ae. bringan, afr. bringa. Die Stammbildung ist im Germanischen singulär: starkes Präsens, aber schwaches, abgelautetes… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • bringen — bringen: Die Herkunft des altgerm. Verbs mhd. bringen, ahd. bringan, got. briggan, engl. to bring ist nicht sicher geklärt. Vielleicht ist es mit der kelt. Sippe von kymr. he brwng »bringen, geleiten, führen« verwandt. Um das einfache Verb… …   Das Herkunftswörterbuch

  • bringen — bringen, bringt, brachte, hat gebracht 1. Bringen Sie mir bitte ein Glas Tee! 2. Ich bringe dich nach Hause. 3. Die Abendzeitung hat einen Bericht über den Unfall gebracht …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • bringen — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • mitbringen • hervorheben Bsp.: • Kannst du bitte dein Wörterbuch mitbringen? • Diese Zeitschrift bringt Interviews mit Popstars …   Deutsch Wörterbuch

  • bringen — einbringen; einfahren; erwirtschaften; herbringen; mitbringen; (sich) rentieren; Nutzen abwerfen; können; schaffen * * * brin|gen [ brɪŋən], brachte, gebracht: 1. <tr.; …   Universal-Lexikon

  • bringen — brịn·gen; brachte, hat gebracht; [Vt] 1 etwas irgendwohin bringen; jemandem etwas bringen bewirken, dass etwas an einen bestimmten Ort / zu einer bestimmten Person gelangt: Er hat die Briefe zur Post gebracht; Hast du ihm das Buch schon gebracht …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • bringen — 1. a) abliefern, anliefern, befördern, bewegen, einliefern, hinbringen, hinleiten, hinschaffen, hinschicken, hinschleppen, hinsenden, hintragen, lenken, liefern, schaffen, schicken, senden, spedieren, tragen, transportieren; (Amtsspr.):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • bringen... — etw. zustande bringen завершить, осуществить что л. → etw. zu Stande bringen es dahin [so weit] bringen, dass … доводить до того, что … j n dahin bringen, dass … убедить кого л. в том, что … gut, dass du mich darauf gebracht hast хорошо, что ты… …   Deutsche Rechtschreibung Änderungen


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.